Nina Schild / DIE LINKE.

Stadtverordnete DIE LINKE.

 

Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Klima und Energie sowie im Ausschuss für  Wirtschaft, Beschäftigung, Digitalisierung und Gesundheit

Eckdaten

 - Kommunalbeamtin

- Personalrätin

- Gewerkschafterin

- ehemalige Jugend- und Auszubildendenvertreterin

- Friedensaktivistin

- Umwelt- und Tierschützerin

- Antifaschistin

- für Gleichberechtigung der Geschlechter und gegen Diskriminierung jeglicher Art

- für eine bessere Zukunft.


Nina Schild ist am 09.11.1986 in Wiesbaden geboren und seit 2017 engagiertes Mitglied der Linken. 2020 wurde sie zur Vorsitzenden der Linken Wiesbaden gewählt.

 

"Da ich schon immer einen großen Sinn für Gerechtigkeit hatte, liegen mir die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, Tieren und Umwelt, alten, kranken und armen Menschen, Eltern, Corona-Gebeutelten, eben allen die dringen Hilfe und Unterstützung benötigen, besonders am Herzen. Ich möchte mich für all diejenigen einbringen, denen es nicht so gut geht. Und das sind heutzutage leider schon viele - auch in Wiesbaden. Viele, die einfach vergessen wurden von einer Politik, die sich oft nur nach den Interessen einiger Weniger richtet. Warum zum Beispiel, lebt in einer relativ reichen Stadt wie Wiesbaden jedes 5te Kind in Armut? Ich kann und will das nicht akzeptieren und will mich hier in den nächsten Jahren besonders einsetzen."

 

Nina Schild will als neue Stadtverordnete gegen Wiesbadens Vetternwirtschaft und nur auf den eigenen Vorteil bedachte Politik vorgehen und laut und transparent für Gerechtigkeit und Umwelt eintreten.