Wir in der Presse

Hier findet ihr alle Erwähnungen unserer Fraktion in der Online-Presse

AdobeStock_52835362
AdobeStock_52835362

Müllheizkraftwerk: Freier Blick vom Ostfeld auf Schornsteine

Die Stadtverordneten in Wiesbaden diskutieren über die spätere Inbetriebnahme der Wiesbadener Müllverbrennungsanlage. Dabei ging es mitunter heiß her.



FDP und CDU scheitern mit Plänen zur Aartalbahn

Der Abriss des Bahnhof Dotzheim ist erst einmal vom Tisch. Nachdem die Sanierung des Flachbaus für nahezu unmöglich befinden wurde, wird erneut geprüft. Die Entscheidung ist so vertagt. Das freut nich jeden.



Kompromiss: Bis zu den Herbstferien fällt der Eintritt weg

„SOS – Seepferdchen in Not“, so hatte die Linksfraktion im hessischen Landtag ihren Antrag eingebracht. Die Stadtfraktion Die Linke hat diesen aufgegriffen und für alle Kinder und Jugendlichen in Wiesbaden den kostenlosen Eintritt gefordert. Am Ende steht ein Teilerfolg.



Meine Wochenschau: Das „böse G-Wort“ geistert

Das Schicksal des „Winzerstübchens“ irritiert und sorgt für Diskussionen. Alteingesessene Mieter werden verdrängt - zugunsten einer kaufkräftigeren Klientel. Darf das sein?



Tempo 40 auf Wiesbadener Hauptstraßen

In Wiesbaden soll auf ausgewählten Hauptstraßen Tempo 40 gelten. Eine Mehrheit der Stadtverordneten hat sich für ein entsprechendes Pilotprojekt entschieden.



Die Kostheim-Kasteler Ortsverwaltung bekommt Amtshilfe aus Biebrich

Die südlichste Ortsverwaltung Wiesbadens leidet unter einer angespannten Personallage. Grund genug für eine kontroverse Debatte im Finanzausschuss der Stadt.



FDP: Stadt soll Nachhilfe-Gutscheine für Schüler finanzieren

Für das Konzept ernten die Liberalen jedoch im Wiesbadner Ausschuss für Schule und Kultur Gegenwind.



Kostenlose öffentliche Toiletten in Wiesbaden?

Es gibt zu wenige öffentliche Toiletten in Wiesbaden. Und für manche Menschen sind die 50 Cent, die es fast überall kostet, sie zu benutzen, zu teuer.



AWO: Details über persönliche Bereicherungen

Mit Pressemeldung vom 27. April informiert Die Linke, dass Die Partei bei den Kommunalwahlen 2021 ihr bisher bestes Ergebnis von 2016 wiederholt hat. Die Linke will ihre Mehrheiten nutzen, wo sie möglich sind.



Wiesbaden: Heftige Debatte über Antisemitismus-Antrag

Die Stadtverordneten haben mit großer Mehrheit eine Solidaritätserklärung mit Israel beschlossen. Linke und AfD stellten sich aus unterschiedlichen Gründen gegen den Beschluss.



Linke Mehrheit setzt höhere Sozialquoten für Wohnungen durch

Bauen, bauen, bauen oder gezielte Eingriffe der Politik? Im Wiesbadener Stadtparlament wurde darüber diskutiert, wie bezahlbarer Wohnraum entstehen und gesichert werden soll.



Politik im Hinterzimmer geht weiter

Die Freien Wähler / Pro Auto fühlen sich getäuscht. Auch wenn es im Vorfeld eine Aussprache dahingehend gegeben habe, dass selbst kleine Fraktionen im Magistrat vertreten sein sollen, ist das jetzt nicht der Fall. Das kritisiert auch die Rathausfraktion Die Linke.



Nicht zu viele Vorgaben für die neue City-Passage

Der städtische Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen diskutiert über das Vergabeverfahren für den Umbau der City-Passage.



Vergaben nach Konzept und Bauen nach Bedarf

Beim 30. Runden Tisch der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) über Wiesbadens Wohnungspolitik kamen sich die politischen Lager inhaltlich erstaunlich nah.



Klinik am Bingert: Wohnungen statt Ruinen

Auf dem Gelände der ehemaligen Klinik am Bingert in Wiesbaden sollen Wohnungen und ein Ärztehaus entstehen. Was im Aukammgebiet geplant ist.



Baugebiet Gräselberg – Auf den Eichen nicht mehr zeitgemäß?

Die Grünen kritisieren das Energiekonzept, die Linken, dass es auch Reihenhäuser nahe der A643 in Wiesbaden geben wird. Alles nur Ideologie, finden Freie Wähler/Pro Auto.



Meine Wochenschau: Treueeid gegen dumme (Ampel-)Gedanken

Warum das politische Patt irgendwie doch kein Patt ist. Und was die konservative Ex-CDU-Frau mit einem linken Schornsteinfeger will.



Was wird aus dem Walhalla in Wiesbaden?

Der Kulturausschuss Walhalla beschäftigt sich erneut mit der künftigen Nutzung des maroden Theaterbaus. Zunächst sollen Kreative ihre Ideen einbringen.



Kommentar zum 30. Runden Tisch: Einigkeit steht allen gut

Man mag es kaum glauben, doch in der Wiesbadener Politik herrscht zu gewissen Themen Einigkeit. So scheint es zumindest. 



Vergaben nach Konzept und Bauen nach Bedarf

Beim 30. Runden Tisch der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) über Wiesbadens Wohnungspolitik kamen sich die politischen Lager inhaltlich erstaunlich nah.



Misstöne zur Auftaktsitzung

Die Wiesbadener Stadtverordneten haben jetzt einen Ausschuss für Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und Sport. Bevor Michael David (SPD) zum Vorsitzenden gewählt wird, gibt es Debatten.



Mein Lieblingsort: Hartmut Bohrer zum Nickelsbornplätzchen

Als Kind hat Hartmut Bohrer in direkter Nähe zum Nickelsbornplätzchen in Kastel gewohnt. Auch heute bedeutet dem 67-Jährigen der Ort mit seinem unausgeschöpften Potenzial viel.



Ostfeld-Gegner machen mobil

Nicht nur in Wiesbaden gibt es Widerstand gegen den neuen Stadtteil Ostfeld. Auch Umweltaktivisten aus Mainz haben Bauchschmerzen mit dem Projekt.



Liveübertragung politischer Sitzungen wirft Fragen auf

Wenn es nach der Linken geht, könnten Wiesbadener politische Sitzungen schon bald als Livestream online verfolgen. Doch eine Entscheidung darüber steht noch aus.



Startschuss für ein offenes Parlament

Mit Gerhard Obermayr steht dem neu gewählten Stadtparlament in Wiesbaden ein politischer Seiteneinsteiger vor. Im Magistrat gibt es eine rot-grüne Mehrheit. Die Freien Wähler sind die ersten Verlierer.



Störgeräusche im neuen Wiesbadener Parlament

Bei der ersten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung wird Gerhard Obermayr einstimmig zum Vorsteher gewählt, doch es gibt auch Ärger.



Freie Bahn für sozial-ökologische Projekte in Wiesbaden

Strukturelle linke Mehrheit im Magistrat / Obermayr wird Parlamentsvorsteher



Anti-AfD-Aktionen (ab) heute in Wiesbaden: Mahnwache auf dem Dern´schem Gelände, Kriegserklärung im Rathaus

Gleich zwei aktuelle Anlässe, gegen die AfD zu protestieren, gibt es (ab) heute in Wiesbaden. Auf dem Dern´schen Gelände ruft die AfD Hessen ab 16 Uhr zur „Aufmachen, Deutschland! Freiheit statt Lockdown“-Demo. Und im Thiersch-Saal des Wiesbadener Kurhauses.



Macht was draus! Stadtverordnetenversammlung startet heute – noch keine Koalition in Sicht

Die Wiesbadener Wählerschaft hat gesprochen. Die Politik hat sich verhakt. Vorerst. Wer regiert die Stadt? Heute um 17 Uhr startet die konstituierende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, pandemiebedingt im Kurhaus anstatt im Rathaus.



Dr. Gerhard Obermayr ist Wiesbadens neuer Stadtverordnetenvorsteher

Die Zügel der Stadtverordnetenversammlung liegen, nach fünf Jahren unter der Ägide von Christa Gabriel (SPD), wieder in männlicher Hand. 



Grün-rotes Lager sitzt in Wiesbaden am längeren Hebel

Die Regierungsbildung in Wiesbaden bleibt nach der Kommunalwahl kompliziert. Immerhin im Magistrat hätte Grün-rot eine Mehrheit.



DIE LINKE im Rathaus Wiesbaden konstituiert sich

Mit Beginn der neuen Wahlperiode hat sich DIE LINKE im Rathaus Wiesbaden neu aufgestellt. Fraktionsvorsitzender ist jetzt Ingo von Seemen.